...
Junta
– radikal gutes Musikkabarett

erobert mit saftiger Musik und staubtrockenem Humor die Bühnen der Republik, um mit überzeugendem Weit-, Nah-, Hoch- und Tiefblick von dort aus zu herrschen, auf dass sich keiner mehr beherrschen kann und lässt. Das schafft sie, indem sie die wirklich wichtigen Fragen unserer Zeit stellt, sie aber auch wieder ablegt, sich verständnisvoll dazu setzt und ihnen zuhört. Darauf haben viele Fragen lange gewartet, im Gegensatz zu den Antworten. Diese gehören zu der Kategorie Gedanken, die man stets gegen den Strich bürsten, aber anschließend auch wieder ordentlich kämmen sollte, etwas worum sich die Heerschar von Herrschern unsrer Welt im Gegensatz zur Kabarett-Junta kaum kümmert. Alles wird einfach so gelassen, wie es ist, dabei war das, was schon immer so war, noch nie gleich gut und konnte auch nie bleiben, was immer schon bloß von ihm behauptet wurde. Nach der Party muss aufgeräumt werden. Das weiß jeder, aber Jeder ist nicht immer da, um den Job zu übernehmen. Selbermachen ist eine Macht-Frage, und da die Kabarett-Junta ein Machtfaktor ist, macht sie alles selbst und das auch noch sehr gut. Dass sie dafür zwei Menschen aus zwei Hemisphären zusammenbringt, gehört sich so, wenn man beide Gehirnhälften benutzen möchte

GEHEILT : DURCH
eine musik-kabarettistische Einweisung

„Geheilt“. Ein schönes Wort. Voller Hoffnung, Trost, Zuversicht. Das Leben kann weitergehen. Aber wie? Wie lebt es sich nach einer Pandemie? Sind wir überhaupt schon danach oder eher mitten drin? Und sind Viren dabei unser größtes Problem oder nicht eher Blogwarte, Sofavirologen (früher Sofa-Fußballtrainer), Dividenden-Könige, Anpassungs-Verweigerer und die Tatsache, dass die Nase grundsätzlich immer dann juckt, wenn man die Maske gerade angelegt hat?
Um das alles zu heilen, braucht es eine Therapie, die sich gewaschen hat (nicht nur die Hände). Wer könnte die besser verabreichen als (Vorsicht, er heißt wirklich so!) Carlos Corona im Duo mit Marianne Blum. Gemeinsam stecken der mexikanische Gitarrist und die Berliner Kabarettistin und Sängerin Marianne Blum Sie humoristisch und musikalisch an. Symptome: Lachen und Fußwippen – und genau diese Symptome brauchen wir alle zur Gesundung nach der langen Phase ohne Theater, live Musik und Kabarett. Genießen Sie das Genesen, schwelgen Sie in fantastischer Musik, lachen Sie sich den Infektionsstress von der Seele und wir garantieren eine positive Diagnose und beste Prognosen.
Ca. 2 x 45 min. mit Pause

...
Junta
Ich wünsch mir eine Streitaxt

Darf die besinnliche Zeit eigentlich auch lustig sein? Sie muss sogar. Nur mit Humor sind der Stress und die Hektik zu ertragen, den die Vorweihnachtszeit in einem durchschnittlichen deutschen Haushalt erzeugt. Zum Glück gibt es das Duo JUNTA, bestehend aus MARIANNE BLUM und CARLOS CORONA. Die Kabarett-Diva und der AusnahmeGitarrist bringen das Kunststück fertig, ihr Publikum erst mit herrlichen Weihnachts-Evergreens in festliche Stimmung zu versetzen, mit Charme zu bezaubern und den Saal kurz darauf mit urkomischen Dialogen und frechen Chansons zum Lachen zu bringen. Laut denken sie darüber nach, wie wichtig Zunehmen und Beschenkt-Werden an Weihnachten ist, warum Betriebs-Weihnachtsfeiern zu den größten Gefahrenquellen unserer Zeit gehören, und wie schlimm es ist, mit manchen Menschen nicht nur verwandt zu sein, sondern auch einen kostbaren Teil seiner Lebenszeit mit ihnen verbringen zu müssen. Keiner macht sich so leichtfertig tiefgründige Gedanken über die angeblich schönste Zeit im Jahr und bäckt dabei auch noch Plätzchen – live auf der Bühne! Das können nur die unvergleichliche Sängerin Marianne Blum und der mexikanische Gitarrero Carlos Corona. Lachen Sie sich den Weihnachtsstress von der Seele, schwelgen Sie in wunderbarer Musik, naschen Sie Plätzchen und bewundern Sie den hässlichsten Weihnachtsbaum der Welt!

Ach, wenn Weihnachten doch immer so lustig wäre!
Ca. 2 x 45 min